Spende eingefangen

Ben Rückerl und das Team Bananenflanke Regenburg e. V. freuen sich über 700 Euro-Spende der Fachschule für Heilerziehungspflege der KJF

Erfahrungsberichte von Absolventen 2019

Lesen Sie hier ein paar Statements unserer erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen nach der Abschlussfeier 2019:

Neues Angebot: Sprungbrett

„Sprungbrett“ – eine tagesstrukturierende Jugendhilfemaßnahme ab 1. September 2019 im Berufsbildungswerk Abensberg

96 Eintrittskarten in ein selbstbestimmtes Leben

84 Sommer - und 12 Winterabsolventen konnten am vergangenen Donnerstag im BBW Abensberg ihr Abschlusszeugnis entgegen nehmen und erhielten damit gewissermaßen die „Einlassberechtigung“ für einen neuen Lebensabschnitt. Für viele der jungen Menschen waren die vergangenen Lehrjahre im BBW alles andere als einfach „Wir haben unsere Eintrittskarten ins Leben mit sehr viel Aufwand erarbeitet“, sagte Niklas Meyer, „wertschätzen wir selbst, was uns in die Lage gebracht hat, so zu sein wie heute“.

Ein Jubiläum mit viel Musik in Abensberg

Die Fachschule für Heilerziehungspflege blickt auf vier Jahrzehnte zurück. Das wurde im Berufsbildungswerk groß gefeiert

800 wichtige Fachkräfte für die Region

Seit 40 Jahren gibt es in Abensberg eine Schule für Heilerziehunsgspflege. Arbeitgeber aus der Region sind darauf angewiesen

Herzlichen Glückwunsch!

Teilnehmer*innen der Berufsvorbereitenden Maßnahme sind "Young Judokas". Am letzten Dienstag legten alle die Gürtelprüfung ab. Alle Prüflinge der BvB-Judogruppe haben die Prüfung zum Weiß-Gelb-Gurt mit guter Leistung bestanden.

Fachschule für Heilerziehungspflege wird 40

Die Fachschule für Heilerziehungspflege in Abensberg feiert Geburtstag – und Sie sind herzlich eingeladen! Benefizkonzert mit „Jazz4mation“ am 12. Juli 2019 um 19:30 Uhr im Berufsbildungswerk Abensberg.

Südafrikanische Pfadfinder*innen zu Gast im Berufsbildungswerk

Das Thema, Gesunde Ernährung und die Ausbildungsmöglichkeiten in Ernährungsberufen stand auf dem Programm. Zwölf südafrikanische Pfadfinderinnen („Girl Guides“) aus Johannesburg besuchten zum dritten Mal das Berufsbildungswerk in Abensberg. Der Besuch stellte einen Punkt im Rahmen eines Austauschprogramms der Deutschen Pfadfinderschaft der Diözese Regensburg dar, das seit vielen Jahren besteht.

Bewerber-Casting hat Vorzüge

Bereits zum vierten Mal veranstaltet das Berufsbildungswerk ein „castingähnliches“ Auswahlverfahren. Was muss ich mir darunter vorstellen: Ganz einfach! Das Berufsbildungswerk lädt an diesem Tag fünf verschiedene Personaldienstleister und Absolventen-Azubis des BBW`s ein.

Delegation aus Moldawien zu Besuch

Ilie Zabica besucht im Rahmen der diesjährigen Pfingstaktion - Kampagnenzeit von Renovabis das Berufsbildungswerk in Abensberg. Das diesjährige Motto der Aktion lautet: „LERNEN IST LEBEN. Unterstützen Sie Bildungsarbeit im Osten Europas!“

Deutschlandweite Aktion "Alkohol am Arbeitsplatz"

Das Berufsbildungswerk hat sich eine Woche lang mit dem Thema „Alkohol am Arbeitsplatz" auseinandergesetzt. Es gab ein vielfältiges Programm: Wir, der Qualitätszirkel Sucht, informierten über Alkohol und regten in Gesprächen und Diskussionen an, über den eigenen Alkoholkonsum nachzudenken: Wie viel Alkohol trinke ich? Und was ist zu viel? Neben einem Infostand gab es verschiedene Mitmachaktionen wie z.B. einen Rauschbrillenparcours und ein Quiz, um interaktiv etwas über die Risiken des Alkoholkonsums zu erfahren.

Zu Gast im Berufsbildungswerk

Auch in diesem Jahr waren Unternehmer und Vertreter der Praktikumsbetriebe der Einladung des B.B.W. s zum Dankeschön-Abend gefolgt. Gerlinde Dubb, Ausbildungsleiterin- Bereich Dienstleistung begrüßte die geladenen Gäste sehr herzlich und freuten sich, dass auch in diesem Jahr wieder viele Kooperationspartner der Einladung gefolgt sind.

Große Freude herrscht derzeit bei den Gärtnern

Über eine großzügige Spende freuten sich die Teilnehmer*innen im Bereich Gartenbau im Berufsbildungswerk Abensberg. Die Firma MAV Kelheim, ein Unternehmen der MAV Gruppe, spendierte den jungen Menschen 400 Euro für neue Polo-Shirts. Als Dank für das Sponsoring luden die Jungs mit Kaffee und gebackenem Kuchen den Geschäftsführer Klaus Leitmannstetter und seine Assistentin Silke Nitschke ein und präsentierten voller Stolz die neuen Shirts.

Abgeordnete besuchen das B.B.W. St. Franziskus in Abensberg

Aktuelle Herausforderungen junger Menschen mit Fluchthintergrund waren Thema des Besuchs des Bundestagsabgeordneten Erhard Grundl und der Landtagsabgeordneten Gülseren im Berufsbildungswerk in Abensberg. Gerlinde Dubb, stellvertretende Einrichtungsleiterin, und Johanna Anthofer, Abteilungsleiterin für den Bereich unbegleitete Minderjährige, führten die Gäste durch das Haus. Mit dabei: Richard Ziegelmeier, Stadt- und Kreisrat B 90 / Die Grünen Abensberg, Magdalena Groll-Ziegelmeier, Maria und Simon Deml und Kreisrätin Anita Karl (Straubing/ Bogen).

"Mit Begeisterung dabei"

Noch immer ist die Berufswahl vieler Mädchen und junger Frauen, aber auch vieler Jungen und junger Männer stark geschlechtsgeprägt. Hier setzt der Girls‘-und Boys‘ Day an. Bei den diesjährigen Aktionstagen, die heute stattfanden, besuchten 19 Schülerinnen und Schüler aus Abensberg und Umgebung das Berufsbildungswerk und waren begeistert.

Virtuelle Lernwelten in der beruflichen Bildung und Qualifizierung

Die 16. Abensberger Fachtagung „Unter Strom – Virtuelle Lernwelten in der beruflichen Bildung und Qualifizierung" beschäftigte sich mit zeitgemäßen Formen der Wissensvermittlung, der Bereitstellung komplexer Informationen und neuen didaktischen Konzepten in der Ausbildung. Gesamtleiter Walter Krug hatte ausgewiesene Expert*innen aus der beruflichen Qualifizierung, aus Schulen und Hochschulen eingeladen. Sie diskutierten die Chancen und Risiken der virtuellen und digitalisierten Lernwelt und stellten Konzepte, Methoden und Werkzeuge für digitales Lernen vor. An die 140 Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmer aus dem Umfeld der beruflichen Rehabilitation nahmen am Fachtag teil.

Großartige 20.000 Euro-Spende für das Berufsbildungswerk in Abensberg

Was für eine tolle Spende, die der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank Kelheim e. V., Albert Lorenz, aus einem Vermächtnis an die Mutter-Kind-Gruppe im B.B.W. St. Franziskus Abensberg machte! „Ich kenne das Berufsbildungswerk und die wertvolle Arbeit, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier leisten und bin mir sicher, dass das Geld gut angelegt ist.

Stellenangebot: Ausbilder*in für den Bereich IT in BvB-Maßnahmen

Für den Bereich Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen suchen wir ab sofort in Teilzeit (35,0 Stunden/Woche) einen Ausbilder (m/w/d) im Bereich IT