Wohnen im Rahmen der Erziehungshilfe

Die wichtigsten Lebenshilfen für Jugendliche  und junge Erwachsene sind Zuneigung, Zuversicht, Vertrauen und Erziehung. Viele Jugendliche müssen aus unterschiedlichsten Gründen darauf verzichten und geraten so oftmals in schwierige Situationen, denen sie nicht gewachsen sind.

Wir bieten Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit besonderem pädagogischem Unterstützungsbedarf stationäre Hilfen und Eingliederungshilfe an.

In differenzierten Wohnformen lernen die jungen Teilnehmer ihren Alltag selbstständig zu organisieren und Verantwortung für ihre Lebensplanung zu übernehmen. Sozialpädagogische Fachkräfte unterstützen sie in ihrer persönlichen Entwicklung und bei der sozialen Integration.

In unseren Ausbildungsstätten absolvieren sie gleichzeitig ihre Ausbildung, eine Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme oder nehmen am Schulunterricht der Berufsschule St. Franziskus teil.

Gesetzliche Grundlagen für die Jugendhilfe im B.B.W. sind §27 i. Verbindung mit §34,35a, 41 SGB VIII. Bei entsprechenden Voraussetzungen greifen für die berufliche Förderung die Vorschriften des SGB III und SGB IX.

 

Für alle Anfragen verwenden Sie bitte anliegendes Formular und senden es ausgefüllt per Fax (09443/ 709 338) an uns. Vielen Dank!

Anfrage HPJWG (PDF 93 KB) Download
Axel Weigert

Axel Weigert

Abteilungsleitung Erziehungshilfe

Telefon 09443 / 709 118

Martina Dillinger

Sekretariat Erziehungshilfe

Telefon 09443 / 709 139
Telefax 09443 / 709 338