« Zurück

Neues Angebot: Sprungbrett

„Sprungbrett" – eine tagesstrukturierende Jugendhilfemaßnahme ab 1. September 2019

Zielgruppe sind weibliche und männliche Jugendliche und junge Erwachsene, die derzeit einen noch zu hohen Lern- und Entwicklungsbedarf haben um erfolgreich an einer Qualifizierungsmaßnahme zur Berufsorientierung oder einer Erstausbildung teilnehmen zu können. Gründe hierfür können unter anderem in noch unzulänglich ausgebildeten Schlüsselqualifikationen, der Erfahrung eines schulischen, beruflichen oder persönlichen Scheiterns oder in störungsbedingten Auffälligkeiten liegen. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen wohnen in den heilpädagogischen Jugendwohngruppen. Eine enge Zusammenarbeit der Wohngruppen und der tagesstrukturierenden Maßnahme erhöht den Maßnahmeerfolg.

Zielsetzung: Förderung der Persönlichkeitsentwicklung mit Vermittlung ausreichender schulischer, beruflicher und sozialer Handlungskompetenzen. Individuell angepasstes Heranführen an einen 8-Stunden Arbeitstag.

Ergebnisse von „Sprungbrett" können sein:

• Empfehlung einer beruflichen Qualifizierungsmaßnahme (Berufsvorbereitendenden Bildungsmaßnahme (BVB) oder Erstausbildung)

• Empfehlung einer niederschwelligen Maßnahme außerhalb des B.B.W. St. Franziskus Abensberg

Bei Interesse, Anregungen oder weiteren Fragen ist Herr Axel Weigert (Abteilungsleitung Heilpädagogische Jugendwohngruppe) gerne für Sie da! Oder wünschen Sie einen Rückruf? Bitte hinterlassen Sie uns eine kurze Nachricht.