Neue Chance!

Aufgenommen werden neben den Jugendlichen aus der U-Haft-Vermeidung zudem Jugendliche/junge Volljährige, deren Störungsbild(er) und -intensität die Möglichkeiten der heilpädagogischen stationären Jugendhilfe übersteigt.

Betreuung orientiert sich am Befund und entsprechend engmaschig, verhaltenskorrektiv, stufenplan- und ausbildungsorientiert ist sie angelegt. Primäre Zielsetzungen sind der Aufbau sozialer Kompetenz, die Zunahme an Beziehungsfähigkeit und an gewaltfreien Konfliktlösungsstrategien, die Erhöhung von Frustrationsniveau und Impulskontrolle sowie eine erfolgreiche Integration in die Berufsausbildung an Stelle einer weiteren Zunahme antisozialer Einstellungen, von Verhaltensstörungen, von Delinquenz und Suchtmittelverhalten.

Eine variable Verweildauer nebst Einbettung in das gesamte jugendhilfeorientierte Angebotsspektrum des Einrichtungsträgers ermöglichen bedarfsorientierte flexible Anpassungen des Betreuungssettings und planvoll zu gestaltende Übergänge in verschiedene weiterführende stationäre, teilstationäre und ambulante Hilfemaßnahmen.

Rechtliche Grundlagen:  §27/34/35a und §41 SGB VIII.

David Arnold

David Arnold

Sozialtherapeutische Wohngruppe

Telefon 09443 / 709 356