Medien. Gestalten. Perspektiven.

Projekt Medien

Medien. Gestalten. Perspektiven.

Virtuelle Ausbildung mit Kopf, Herz und Hand


Die anhaltende Pandemie hat das Lernen im virtuellen Raum in den Fokus gerückt. Dies gilt nicht nur für den Regelschulbereich, sondern auch ganz speziell für die Ausbildung von Lernenden mit psychischen und körperlichen Beeinträchtigungen oder Lernbehinderungen. Gerade in diesem Bereich sind Beziehungsarbeit, Motivation, Lernen durch Spüren, Tun und Erleben grundlegende Bestandteile eines gelingenden Lernprozesses. Die große Herausforderung besteht darin, diese Prozesse nun auch im Rahmen virtueller Lernwelten abzubilden. Theoretische Fundierungen sowie erprobte Praxisbeispiele fehlen bislang, was viele Einrichtungen zu einem „Try-and-Error“ Ansatz verleitet.

Im Projekt Medien. Gestalten. Perspektiven. soll gleichermaßen theorie- und evidenzbasiert ein medienpädagogisches Konzept für die Nutzung digitaler Medien in im Berufsbildungswerk St. Franziskus Abensberg entwickelt werden. Das Konzept analysiert die Ausgangsbedingungen in der Einrichtung, stellt Qualitätsziele auf und formuliert Maßnahmen zur Erreichung dieser Zielset-zungen. Mit der Implementierung von innovativen Praxisbeispielen wie Lernvideos, 360° Videos und Virtual Reality Lehr-/Lernszenarien im Berufsbildungswerk (BBW) St. Franziskus Abensberg sollen erste Schritte zur Erprobung des Medienkonzept gegangen und Lehrenden und Lernenden motivierende digitale Unterstützungsangebote für den Schul- und Berufsalltag bereitgestellt werden.

Doch wir stehen erst am Anfang. Beteiligt euch, bringt eure Ideen, Erfahrungen und Anregungen mit ein! Gemeinsam schaffen wir etwas Neues!

Petra Jeske

Petra Jeske

Projektkleitung
Telefon 09443 / 709 378

Andreas Dengel

Dr. Andreas Dengel

Projektpartner