Inhalte mit Jahr 2015.

Elektroanlagenmonteur aus dem B.B.W. St. Franziskus Abensberg ist Deutschlands Bester

Am 02. Oktober 2015 wurde Herr Markus Klingler im Rahmen einer feierlichen Auszeichnungsfeier der IHK Oberpfalz /Kelheim Bayerns bester Elektroanlagenmonteur geehrt. Doch damit nicht genug – Anfang November erreichte uns die Nachricht, dass Herr Klingler auch den besten Abschluss aller Elektroanlagenmonteure im Bundesgebiet erzielen konnte.

Berufsbildungswerk St. Franziskus Abensberg ehrt langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Weihnachtsfeier

Gesamtleiter Walter Krug, Ingrid Eifler, Stellvertretende Vorsitzende der MAV B.B.W. St. Franziskus und Michael Eibl, Direktor der KJF Regensburg, bedankten sich bei all ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die geleistete Arbeit und das tägliche Engagement in diesem Jahr zum Wohle der ihnen anvertrauten Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

BEWEG WAS – WERD HEP-py!“

Mit diesem Motto warben Schülerinnen und Schüler unserer Fachschule für den Beruf „Heilerziehungspfleger/In" auf der Messe „Berufsbildung 2015" in Nürnberg. Unsere Fachschule durften – gemeinsam mit 2 anderen Schulen - die bayerischen Ausbildungsstätten für Heilerziehungspflege auf dieser Veranstaltung vertreten.

Berufsschule St. Franziskus ist jetzt „Schule ohne Rassismus“

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsschule im Berufsbildungswerk Abensberg beziehen Position gegen Rassismus und für Toleranz und couragiertes Verhalten. Mit dem am Dienstagvormittag verliehenen Titel verpflichtet sich die Schulfamilie, für diese Werte einzusetzen.

Wer ist der Mörder?

"...Nebel über dem Bayerwald“ heißt der Krimiroman, aus dem Tessy Haslauer am 19. November 2015, anlässlich des Bundesweiten Vorlesetages (20. November 2015) im B.B.W. St. Franziskus Abensberg, vorlas. Der Tag mobilisiert jedes Jahr tausende von lesebegeisterten Menschen. Er folgt der Idee: Jeder, der gerne vorliest, liest an diesem Tag anderen vor - in Kindergärten und Bildungseinrichtungen.

"Cafe Vergissmeinnicht"

Audi erleichtert benachteiligten Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf den Berufseinstieg. Als erstes Industrieunternehmen startet das Unternehmen dazu mit dem gemeinnützigen Verein Gärtnern für Alle e.V. auf der Insel Mainau im Bodensee und dem Berufsbildungswerk in Abensberg ein Sozialprojekt im Werk Ingolstadt. Das „Café Vergissmeinnicht" bietet den Audi-Mitarbeitern künftig Bio-Produkte aus der regionalen Landwirtschaft.

So speziell wie nötig, so inklusiv wie möglich

Am Mittwoch, den 15.07.2015 unterzeichneten Johannes Pfeiffer für die Bundesagentur für Arbeit (BA) sowie Michael Breitsameter und Walter Krug von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW) einen neuen Rahmenvertrag. Dieser regelt u.a. die Zusammenarbeit der Berufsbildungswerke (BBW) und der Bundesagentur für Arbeit z.B. bei der Qualitätssicherung von Maßnahmen für junge Menschen mit Behinderung in Berufsbildungswerken.

Entlassfeier an der Fachschule für Heilerziehungspflege in Abensberg

Insgesamt 13 staatlich geprüfte und anerkannte Heilerziehungspflegerinnen/Heilerziehungspfleger wurden am 31.Juli 2015 in einer Feierstunde mit ihren Zeugnissen ausgestattet in die „berufliche Zukunft“ entlassen.

Herzlich Willkommen!

Jetzt und in den nächsten Tagen beginnt für viele Berufseinsteiger im BBW ein neuer Lebensabschnitt. Ob im Dienstleistungsbereich, Handel, IT oder im klassischen Handwerk - BBW Azubis haben viele Möglichkeiten sich fachlich und persönlich zu entwickeln.

Schulleiter Richard Sedlmeier verabschiedet sich in den Ruhestand

Viele gute Wünsche, Rückblicke, Lobesworte, Anekdoten und Geschenke begleiteten den feierlichen Abschied von Schulleiter Richard Sedlmeier am Dienstagabend im Restaurant des B.B.W. St. Franziskus in Abensberg. Einig waren sich alle Laudatoren, dass in einigen Tagen ein Schulleiter in den Ruhestand geht, der seine Tätigkeit mit Leidenschaft, Engagement und Verlässlichkeit und nicht zuletzt Erfolg ausgeübt hat.

Berufsbildungswerk St. Franziskus verabschiedete 116 Absolventen

Worte der Anerkennung und viel Lob von allen Seiten bestimmten die Abschlussfeier im Berufsbildungswerk Abensberg. Erfolgreich haben die Abschlussprüfungen am Berufsbildungswerk St. Franziskus geendet. Über 95 % angetretene Prüflinge haben bestanden. Am Donnerstag, den 23. Juli 2015 wurden sie in einer Feierstunde in der festlich geschmückten Turnhalle mit viel Lob und guten Wünschen für die Zukunft verabschiedet.

Erste Gürtelprüfung im Berufsbildungswerk

eun Monate nach dem Beginn des Judotrainings konnte am 07.07.2015 die erste Gürtelprüfung stattfinden. Heinz Peter Michel nahm in der Turnhalle im B.B.W. St. Franziskus Abensberg die Prüfung ab, und so bekamen 23 junge Männer und Frauen den begehrten weißen Gürtel mit dem gelben Streifen. Allen hierzu herzlichen Glückwunsch!

Besuch aus Südafrika im Berufsbildungswerk

12 Pfadfinderinnen informierten sich über das Berufsleben in Deutschland Vergangenen Mittwoch besuchten 12 Pfadfinderinnen aus Südafrika das Berufsbildungswerk (BBW) St. Franziskus Abensberg. Der Besuch fand im Rahmen einer Partnerschaftsbegegnung zwischen dem Diözesanverband der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) und den Südafrikanischen Pfadfinderinnen statt. Unter dem Motto „Responsibility“ informieren sich die jungen Frauen zwischen 18 und 26 Jahren innerhalb von sechzehn Tagen auf vielfältige Art und Weise, wie in Deutschland Verantwortung übernommen wird.

Segnung eines Neubaus auf dem Gelände des B.B.W. St. Franziskus

Mit dem Neubau des Haus VI erhalten junge Menschen in der U-Haftvermeidung eine speziell auf die Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmte Umgebung. „Aus der Spur gekommen" oder wie es früher hieß: „vom rechten Weg abgekommen", das sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der U-Haftvermeidung, einer Maßnahme für junge Menschen im B.B.W. St. Franziskus in Abensberg, die straffällig geworden sind. Prälat Dr. Josef Schweiger, Vorsitzender der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg (KJF), segnete das Gebäude. In den Neubau hat die KJF als Einrichtungsträger insgesamt rd. 1.180.000 Euro an Eigenmitteln investiert.

Fair PLAY – Abensberg bei den Südostdeutsche Fußballmeisterschaften der Berufsbildungswerke 2015 in Dürrlauingen

Natürlich war auch in diesem Jahr die Fußballmannschaft des BBW Abensberg wieder mit von der Partie, auch wenn das Turnier von Anfang an unter keinen besonders guten Stern für uns stand. Wir mussten in den letzten beiden Wochen vor Anpfiff in Dürrlauingen, 9 Absagen verkraften. So fuhren wir mit unserem „letzten Aufgebot“, doch, wie immer, hochmotiviert nach Schwaben.

"Erlebe die B.B.W. Welt" - so das Motto der bundesweiten Aktionstage im B.B.W.

Noch immer ist die Berufswahl vieler Mädchen und jungen Frauen, aber auch vieler Jungen und junger Männer stark geschlechtsgeprägt. Hier setzt der Girls' –und Boys' Day an. Bei den diesjährigen Aktionstagen, die am 23. April stattfanden, besuchten 19 Schülerinnen und Schüler aus Abensberg und Umgebung das Berufsbildungswerk St. Franziskus Abensberg.

"Rama dama" im Berufsbildungswerk

Über 100 Teilnehmer und Mitarbeiter machten am Mittwochnachmittag bei der Aufräumaktion "Rama dama" mit. Insgesamt schwärmten über 13 Gruppen aus, um im und ums BBW Unrat und Müll einzusammeln.
Zeige 1 - 25 von 30 Ergebnissen.
Elemente pro Seite 25
von 2